E-Mail an Simon Sander:


Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Wichtig: Gross- und Kleinschreibung beachten!
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden

27.03.2018 Dienstag Landes: Wenn selbst Fremde unseren Schlachtruf singen

And the winner is...

Garrel auf den Landes

Die AK 15/16 mit ihren Trainern.

Leider ging der Bezirkspokal knapp nicht an uns.

Im Nightcenter wird gerudert!

Das Licht ging schon wieder an und wir waren noch mit über 20 Garrelern da.

55 Mitglieder der unserer Ortsgruppe verbrachten ereignisreiche Tage bei den Landesmeisterschaften in Nienburg. Von Donnerstag bis Sonntag stand neben hochkarätigen Wettkämpfen auch der Austausch unter Gleichgesinnten auf dem parallel stattfindenden Jugendtreffen der DLRG Jugend Niedersachsen auf dem Plan.

Fünf unserer Mannschaften nahmen an den Wettkämpfen am Freitag teil.
In der Altersklasse 13/14 erreichten die Mädchen Rang 13. Die gleichaltrigen Jungs erschwammen einen souveränen 5. Platz.

Nicht ganz so gut lief es für die Schwimmerinnen der AK 15/16. Durch einen unglücklichen Fehler wurden sie in der Gurtretterstaffel disqualifiziert und so aus den Top10 auf Platz 20 durchgereicht. Die AK 15/16 konnte dagegen gerade in dieser Disziplin punkten und verfehlte mit Platz 4 nur knapp das Treppchen.
Die Damenmannschaft erreichte in der AK 140 dieses Ziel: Platz 2 - Silber!

Am Samstag maßen sich dann die besten Rettungssportler aus den Bezirken in den Einzeldisziplinen. Wir gingen hier mit sieben Schwimmern an den Start.

In der Altersklasse 12 weiblich und 13/14 männlich schwammen Anne Pleyter (Platz 15) und Hauke Krause (Platz 12) in hart umkämpften Feldern, in denen wenige Hundertstel in den 50m-Disziplinen schon mehrere Plätze nach Oben oder auch Unten ausmachten.

In der Altersklasse 15/16 erkämpfte sich Malte Kramer einen hervorragenden 5. Platz, während sich Tom Bahlmann auf Platz 17 der harten Konkurrenz geschlagen geben musste.

Sandra Meiners startete erstmals als Einzelschwimmerin auf den Landesmeisterschaften und erschwamm gleich im ersten Anlauf die Silbermedaille in der AK 35w.

In der AK 40w starteten gleich zwei Garreler Schwimmerinnen: Manuela Wessel und Michaela Pleye erschwammen Rang 6 und 8.

Nach den Wettkämpfen ließen die mehreren tausend Rettungssportler aus ganz Niedersachsen die „Landes 2018“ mit einer großen Party ausklingen. Jung und Alt tanzten hier bis in die Morgenstunden und man munkelt als das Licht im Nightcenter an ging sang auch der ein oder andere Nichtgarreler "Ohne Garrel wär hier gar nichts los!"... ;-)

Ein großer Dank an Peter Dellwisch, Sarah Schnieders und Christoph Penning, die als Wettkampfrichter, Rödler und in der Veranstaltungsleitung ihren Beitrag zum Gelingen dieser großartigen Veranstaltung geleistet haben. Und natürlich auch unseren Betreuern, die vier Tage ganz für die Kids da waren!

 

Kategorie(n)
Jugend, Rettungssport

Von: Simon Sander

zurück zur News-Übersicht