E-Mail an Simon Sander:

Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Wichtig: Gross- und Kleinschreibung beachten!

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden

15.04.2015 Mittwoch Garreler auf Landesmeisterschaften stark vertreten

Wir waren mit über 50 Garrelern in Aurich.

Wir waren mit über 50 Garrelern in Aurich.

Sieben Mannschaften und zehn Einzelschwimmer unserer Ortsgruppe reisten zu den Landesmeisterschaften nach Aurich. Von Donnerstag bis Sonntag stand neben hochkarätigen Wettkämpfen auch der Austausch unter Gleichgesinnten auf dem parallel stattfindenden Jugendtreffen der DLRG Jugend Niedersachsen auf dem Plan.

Benita Meyer und Anna Hoffmann waren unsere Schwimmbad-Kampfrichter.

Benita Meyer und Anna Hoffmann waren unsere Schwimmbad-Kampfrichter.

Der Wettkampf begann am Freitag mit den Mannschaften der jüngsten Schwimmer bis 12 Jahre. Unsere Schwimmer erreichten hier mit Platz 9 von 19 bei den Mädchen und Platz 12 von 29 angetretenen Mannschaften bei den Jungen die obere Hälfte der Tabelle.

Die Paradedisziplin der AK 15/16w ist die Gurtretterstaffel.

Die Paradedisziplin der AK 15/16w ist die Gurtretterstaffel.

In der AK 13/14 weiblich stand am Ende eines spannenden Vormittags Platz 15.

Bei der Rettungsstaffel zahlte sich das Techniktraining aus.

Bei der Rettungsstaffel zahlte sich das Techniktraining aus.

Unsere Garreler in der Altersklasse 15/16 erfüllte die bereits zu Beginn hohen Erwartungen. Die Mädchen erreichten dank ihrer starken Leistung in der Gurtretterstaffel insgesamt einen Platz unter den Top10. Die gleichaltrigen Jungs mussten nach Materialbruch mit unter einer Sekunde Abstand die hart umkämpften Treppchenplätze der Konkurrenz aus Georgsmarienhütte, Lüneburg und Osterholz-Scharmbeck überlassen.

Teamwork bei der Puppenübergabe

Teamwork bei der Puppenübergabe

In der Altersklasse 17/18 wurden die Plätze 12 (weiblich) und 8 (männlich) erreicht.

Die AK 15/16 männlich mit Tom, David, Henning, Johannes und André.

Die AK 15/16 männlich mit Tom, David, Henning, Johannes und André.

Bei der neben den Disziplinen im Wasser obligatorischen Demonstration der Herz-Lungen-Wiederbelebung erreichten alle Garreler Rettungsschwimmer die volle Punktzahl.

Am Samstag maßen sich dann die besten Rettungssportler aus den Bezirken in den Einzeldisziplinen. Wi gingen hier mit zehn Schwimmern an den Start.

In der Altersklasse 12 schwammen Charlotte Bohmann (Platz 13), Mareike Otten (Platz 19) und Tom Busse (Platz 10) souverän gegen eine starke Konkurrenz.

Andreas Pleye und Malte Kramer schafften mit Platz 8 und 10 beide den Sprung in die Top10 der AK 13/14.

Auch Johannes Pleye (Platz 13), Tom Bahlmann (Platz 16) und Lena Menke (Platz 16) zeigten in der AK 15/16 beziehungsweise AK 17/18 hervorragende Leistungen.

In der AK 35 weiblich setzte sich das von den Vereins- und Bezirksmeisterschaften bekannte „Garreler Duell“ fort: Manuela Wessel musste sich in dieser Runde bei 1940 Punkten und damit mit 8 Punkten Rückstand Michaela Pleye vorbeiziehen lassen. Mit Platz 3 und 2 in der Gesamtwertung standen damit dennoch gleich zwei Garreler bei der feierlichen Siegerehrung auf dem Treppchen.

Nach den Wettkämpfen ließen die Teilnehmer die „Landes 2015“ mit einer großen Party zusammen mit mehreren tausend Rettungssportlern aus ganz Niedersachsen ausklingen.

Drei Kampfrichter und ein Mitarbeiter unserer Ortsgruppe unterstützten die Veranstaltung.

Die Delegationsleiter Simon Sander und Manuela Wessel dankten besonders den Trainern. Die erstmalig als Wettkampftrainer eingesetzten Jugendlichen hätten sich schnell in ihre Rollen eingefunden und bildeten zusammen mit erfahrenen Betreuern ein starkes Team.

 

Die Ergebnislisten findet ihr auf der Seite der DLRG Jugend Niedersachsen.

Mehr Wettkampfimpressionen findet ihr <<hier>> und für die Teilnehmer in Kürze in der WhatsApp-Gruppe.

Kategorie(n)
Rettungssport

Von: Simon Sander

zurück zur News-Übersicht