Neuigkeiten aus der Ortsgruppe

19.09.2018 Mittwoch

Saisonauftakt in Emstek


37 Mannschaften aus Nah und Fern trafen sich zum Saisonauftakt zu einem freundschaftlichen Rettungsvergleichswettkampf in Emstek. Die DLRG OG Garrel war mit insgesamt 8 Mannschaften dabei. Viele der Schwimmer der Altersklasse bis 12 Jahren nutzten die ruhige Atmosphäre, um erste Wettkampferfahrungen zu sammeln und auch die höheren Altersklassen traten nach dem vor zwei Wochen bereits für die Meisterschaften in 2019 vollzogenen Trainingsgruppenwechsel an diesem Wochenende zum ersten Mal in neuer Zusammensetzung an. Entsprechend durchwachsen waren dann auch die Platzierungen. Lediglich der Mannschaft „Garrel 2“ in der Altersklasse 15/16 männlich gelang ein Sprung auf das Treppchen: Platz 2 hinter den sehr stark auftretenden Barßelern. In der Sonderwertung für den traditionsreichen Karl-Wilhelm-Küther-Gedächnispokal konnten die Garreler allerdings durch ihre vielen Mannschaften Punkten und durfte sich über Rang 3 freuen. Unterstützt wurde der Wettkampf durch drei Kampfrichter... mehr


11.09.2018 Dienstag

DLRG Garrel aktiv in der Veranstaltungsabsicherung


Veranstaltungsabsicherung Bösel

Veranstaltungsabsicherung Bösel

Am Freitag sicherten neun Einsatzkräfte unserer Ortsgruppe unter der Leitung von David Ferneding eine Aktion von "Schlag das Euroteam" bei den Euro Musiktagen in Bösel ab. Ebenfalls dabei waren Einsatzkräfte der Feuerwehren Bösel und Garrel für die Ausleuchtung des abendlichen Wettstreits im Dorfteich. Den direkten Draht zu den Veranstaltern hielten unsere Jugendvorstandsmitglieder Felix Menke und Wiebke Thormann. Motiiert gaben sie dem Publikum Einblicke in die vielseitige Arbeit der DLRG.   Nach einem vollen Trainingstag am Samstag ging es dann für unsere Wachführer und Referenten Ausbildung David und Simon am Sonntag zur Absicherung des Triathlons in Holdorf. Eingesetzt als landseitige Sanitäter kümmerten sie sich um die aus dem Wasser zurückkehrenden Sportler und auch ein Fahrradsturz blieb nicht unversorgt. Vor allem aber hatten sie Gelegenheit den Kameraden aus Holdorf und Dinklage bei ihrer Absicherungstaktik über die Schulter zu schauen. "Der regelmäßige... mehr


04.09.2018 Dienstag

Was ist denn das für ein neues Abzeichen?


Immer wieder sind, insbesondere in touristisch geprägten Gegenden, Angebote zum Erwerb von kreativen "Schwimmabzeichen", wie Seeräuber, Pirat, Seehund, und Ähnlichem sowie des Totenkopfabzeichens zu sehen. Wir warnen ausdrücklich vor der unreflektierten Teilnahme an diesen Kursen und insbesondere vor einer Überbewertung solcher Abzeichen. „Einheitliche Standards sind für die Schwimmausbildung sinnvoll und notwendig, da nur dann in ganz Deutschland die Ausbildung effektiv und aufeinander aufbauend erfolgen kann. Fähigkeiten und Leistungen sind aber nur beurteilbar, wenn immer und überall die gleichen Maßstäbe zugrunde liegen. Die offiziellen Schwimmabzeichen bieten genau dies, bauen didaktisch sinnvoll aufeinander auf und berücksichtigen die geistige und körperliche Entwicklung eines Kindes in den verschiedenen Altersstufen. Darüber hinausgehende Schwimmabzeichen sind völlig überflüssig und bringen keinerlei Vorteile mit sich, sie nützen nur dem, der sie auf den Markt bringt“,... mehr


21.08.2018 Dienstag

Trainingsgruppenwechsel ab September


Symbolbild - Nach dem Wechsel warten neue Herausforderungen und neue Wettkampfdisziplinen

Symbolbild - Nach dem Wechsel warten neue Herausforderungen und neue Wettkampfdisziplinen

Wie gewohnt wechseln wir ab September die Trainingsgruppen. Nachfolgend ein Überblick über die Zeiten und jeweiligen Trainingsgruppenleiter, die für Fragen gerne zur Verfügung stehen.   Jahrgang Altersklasse Uhrzeit Ansprechpartner bis 2009 Wasserratten 12 – 13 Uhr Michael Lüken Manuela Wessel 2007 – 2008 AK 12 18 – 19 Uhr Simon Sander Robert Lunte 2005 – 2006 AK 13/14 09 – 10 Uhr Alina Hellmann Felix Menke 2003 – 2004 AK 15/16 10 – 11 Uhr Louisa Schnieders 2002 – offen AK 17/18 & Offen 11 – 12 Uhr Manuela Wessel Michael Lüken   Wir wünschen viel Erfolg in... mehr


30.07.2018 Montag

Auch ohne die Talsperre im Wasserrettungsdienst aktiv


Ein Teil der Wachcrew in Halen - ein bisschen verrückt sind wir ja schon... ;-)

Ein Teil der Wachcrew in Halen - ein bisschen verrückt sind wir ja schon... ;-)

Badeverbot aufgrund von Blaualgen in der Talsperre. Statt sich auf die faule Haut zu legen nutzten unsere Wachmannschaften die Gelegenheit die Kameraden in ihren Wachrevieren zu unterstützen. Eine Woche besetzten wir mit rund 13 Wachgängern die Station der OG Emstek am Halener Badesee. In den vergangenen zwei Wochen unterstützten bis zu zehn Wachgänger die OG Stuhr am Silbersee. Am vergangenen Wochenende standen neben dem täglichen Wachbetrieb auch zwei Triathlons auf dem Plan. Mit den beiden verantwortlichen Wachführern David Ferneding und Simon Sander, vielen Sanitätern unter den Rettungsschwimmern und Wasserrettern sowie zum Teil einem Bootsführer konnte sich unsere ehrenamtliche Wachcrew auf den Gaststationen sehen lassen. Doch nicht nur auf dem Papier, sondern gerade auch in der Praxis unter den sehr unterschiedlichen Bedingungen an den verschiedenen Gewässern, zeigte sich der starke Fokus auf Ausbildung und Einsatzübungen in den vergangenen Jahren als sehr... mehr


16.07.2018 Montag

Sportlerin des Jahres 2018


Zur Sportlerin des Jahres 2018 wurde Louisa Schnieders im Rahmen des Besuchertages des diesjährigen Zeltlagers gekürt. Mit dieser Ehrung drückte der Vorsitzende Michael Pleye stellvertretend für die gesamte DLRG Ortsgruppe Garrel seine Anerkennung für ihr besonderes ehrenamtliches Engagement aus. mehr


07.07.2018 Samstag

Aloha Zeltlager


Für 69 Teilnehmer der DLRG hieß es am vergangen Samstag, den 30 Juni Aloha Zeltlager. Für eine Woche durften sie mit 35 Helfern und Betreuern das gute Wetter am Heidesee in Holdorf genießen. Für die Helfer hieß es allerdings schon am Freitag morgen um 9 Uhr treffen auf dem Campingplatz um alles für  die Teilnehmer am nächsten Tag vorzubereiten. Durch gutes Teamwork standen schnell beide Trockenzelte, das Küchen- und Getränkezelt. Am Samstag morgen um genau 10 Uhr viel der Startschuss zum Aufbau der Zelte. Viele warteten schon und hielten sich die besten Plätze frei. Bis zum Mittagessen standen dann auch alle Zelte der Teilnehmer. Am Nachmittag wurde direkt das gute Wetter ausgenutzt und das ganze Lager machte sich auf den Weg, den See zu stürmen, der durch seinen schönen Sandstrand und das klare Wasser besonders punkten konnte. Dort wurde dann die Gruppeneinteilung vorgenommen. Alle Teilnehmer werden in 10 Gruppen eingeteilt, mit jeweils 2 Betreuern. In diesen Gruppen wurden... mehr


21.05.2018 Montag

Saisonstart im Wasserrettungsdienst


Bei bestem Sommerwetter startete am vergangenen Wochenende unser Wasserrettungsdienst an der Thülsfelder Talsperre. Am ersten Wachtag stand zunächst die jährliche Kontrolle der Einsatzfähigkeit auf dem Plan. Dabei stellten unsere 23 Wachgänger ihre Fitness in einer kombinierten Übung aus Laufen und Schwimmen unter Beweis. Anschließend mussten sie simuliert einen Verunfallten vom Grund der Talsperre aufnehmen und zurück zum Land schleppen. Und: Wir sind nicht nur viele Rettungsschwimmer, sondern auch qualitativ top besetzt! Neben dem obligatorischen Rettungsschwimmabzeichen waren am Sonntag zahlreiche Sanitätshelfer, Sanitäter, ein Bootsführer und drei Personen mit einer Wachführer-Lizenz im Dienst. Bis zum 15. September sind wir an den Wochenenden und in den niedersächsischen Sommerferien an den beiden Badestränden aktiv. Die insgesamt über 50 Ehrenamtlichen besetzen in dieser Zeit die vom Zweckverband Thülsfelder Talsperre gestellte Station und das Motorrettungsboot... mehr


27.03.2018 Dienstag

Landes: Wenn selbst Fremde unseren Schlachtruf singen


And the winner is...

And the winner is...

55 Mitglieder der unserer Ortsgruppe verbrachten ereignisreiche Tage bei den Landesmeisterschaften in Nienburg. Von Donnerstag bis Sonntag stand neben hochkarätigen Wettkämpfen auch der Austausch unter Gleichgesinnten auf dem parallel stattfindenden Jugendtreffen der DLRG Jugend Niedersachsen auf dem Plan. Fünf unserer Mannschaften nahmen an den Wettkämpfen am Freitag teil. In der Altersklasse 13/14 erreichten die Mädchen Rang 13. Die gleichaltrigen Jungs erschwammen einen souveränen 5. Platz. Nicht ganz so gut lief es für die Schwimmerinnen der AK 15/16. Durch einen unglücklichen Fehler wurden sie in der Gurtretterstaffel disqualifiziert und so aus den Top10 auf Platz 20 durchgereicht. Die AK 15/16 konnte dagegen gerade in dieser Disziplin punkten und verfehlte mit Platz 4 nur knapp das Treppchen. Die Damenmannschaft erreichte in der AK 140 dieses Ziel: Platz 2 - Silber! Am Samstag maßen sich dann die besten Rettungssportler aus den Bezirken in den Einzeldisziplinen.... mehr